Schlagwort: Presseartikel

Benefizkonzert zugunsten der Renovierung der Türme an St.-Nikolaus

Foto: Heribert Kever

Konzert am Samstag 17. Oktober 2015 um 19.30 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche Eupen zugunsten der Renovierung der Kirchtürme.

Zu diesem Anlass präsentiert der Cercle Musical Kelmis Auszüge aus seinem aktuellen Repertoire, wie u.a.

  • Transcendent Journey (Rossano Galante)
  • Bulgarian Dances (Franco Cesarini)
  • October (Eric Whitacre)
  • The Witch And The Saint (Steven Reineke)
  • Hymn To The Fallen (John William, arr. Steven Verhaert)
  • Symphonic Suite From Far And Away (John William, arr. Paul Lavender)

Der Eintritt ist frei!!!
Spenden werden im Anschluss an die Veranstaltung gerne entgegen genommen!

Zuvor begleitet das Orchester musikalisch den feierlichen Gottesdienst ab 18.00 Uhr.

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft!

Externer Link:

« Faites de la musique » in Malmedy

faitesdelamusiqueDie Stadt Malmedy lädt am Wochenende vom 20. und 21. Juni 2015 zum « Fest der Musik » im Malmundarium ein. Auf dem Programm: Chanson Française, Rock, Reggae, Jazz, Klassik… Es ist für alle etwas dabei!

Zu diesem Anlass präsentiert der Cercle Musical Kelmis sein Sommerprogramm am Sonntag 21.  Juni um 17 Uhr.

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft!

Eintritt frei!!!

 

 

 

fdlm-programmeVorankündigung auf wamabi.be : « Faites de la musique » à Malmedy [édition 2015] (in französischer Sprache).

Benefizkonzert zugunsten von Arche NoA

Recto_1024Am Sonntag 19. April 2015 um 17 Uhr in der St.-Nikolaus-Kirche Eupen.

In Zusammenarbeit mit dem Vokal Ensemble Carmina Viva unter der Leitung von Rainer Hilger.

Zugunsten der Arche NoA-Projekte in Mylaudy, Südindien.

 

Verso_1024Eintritt frei!!! Spenden sind jedoch sehr willkommen!

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschsprachigen Gemeinschaft!

 

 

 

Externe Links:

 

Einstufung durch das Ministerium der DG

P1150724b.JPGAm 8. & 9. November 2014 in St.-Vith.

Der Cercle Musical Kelmis wurde mit 90,5 % in der Höchststufe bestätigt und darf für weitere vier Jahre als Ensemble mit besonderer künstlerischer Auszeichnung die Gemeinschaft vertreten.

 

 

Presseberichte aus dem Grenz-Echo:

Siehe auch unsere Bildergalerie.